viTHAL ist zu Ende aber seine Wirkung wird anhalten

17.10.2006

Fünf Jahre lang verfolgte das Programm viTHAL das Ziel, ein breites Publikum zu motivieren, das eigene Umwelt- und Gesundheitsverhalten im Alltag miteinander zu verknüpfen und damit zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Während diesen fünf Jahren wurden viele Projekte lanciert und erfolgreich umgesetzt, zum Beispiel der Juraweg Thal, der Ernährungskoffer oder die Bewegungswochen viTHAL bewegt.Während dieser Zeit wurde viTHAL zu einem festen Begriff im Thal und hat bewegt!
Ein ausführlicher Schlussbericht gibt Auskunft über die Erfolge und Wirkungen von viTHAL.

Mit dem Ende von viTHAL ist aber keineswegs Schluss mit der nachhaltigen Entwicklung im Thal. Viele Projekte sollen im Rahmen des Naturparks Thal weitergeführt werden, neue werden dazukommen. Informationen zum Naturpark finden Sie unter www.naturparkthal.ch.

Diese Website www.vithal.ch wird in Zukunft nicht mehr aktualisiert, gibt aber weiterhin Auskunft über die verschiedenen durchgeführten Projekte. Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne unter [email protected] zur Verfügung.

Schlussbericht viTHAL (pdf)
Zeitungsartikel zum Abschluss-Anlass von viTHAL (pdf)

www.naturparkthal.ch

 
 

 


News 2006

 


Newsletter Oktober 2006
17.10.06

Den letzten viTHAL-Newsletter finden Sie ab sofort unter Publikationen.


Exkursion Artenförderung im Wald

2.8.2006

Die lichtdurchfluteten Wälder des Sonnenberges sind ein vielfältiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Auf der Exkursion wollen wir die unbekannten Schönheiten und Raritäten des Sonnenberges besuchen und uns darüber informieren lassen, welche Anstrengungen unternommen werden, um diese zu erhalten. Der Anlass findet bei jeder Witterung statt.

Samstag, 19. August 2006, 13.30 bis ca. 17.00 Uhr
Treffpunkt: Laupersdorf Post

Details

 

Newsletter Juli 2006
25.07.2006

Den aktuellen Newsletter finden Sie ab sofort unter Publikationen.


viTHAL bewegt

18.7.2006

Velotouren, Nordic-Walking, Step-Dance, Wanderungen, Volley-Turniere, und und und. Die Thaler Sportvereine und weitere Institutionen haben sich auch für die zweiten Thaler Bewegungswochen unter dem Motto «viTHAL bewegt» vieles einfallen lassen.
Unter www.vithal-bewegt.ch ist ab sofort das ganze Angebot abrufbar. Die Programm-Broschüre wird Ende Juli in die Thaler Haushalte verteilt.

 

FitContest Gewinnerklassen gingen klettern

11.7.06

Kurz vor den Sommerferien konnten die beiden Siegerklassen des FitContests ihren Preis einlösen: Einen Schnupperhalbtag Klettern im Klettergarten Balsthal. Die beiden Klassen haben während drei Monaten ihre Fitness am meisten verbessert. Mitgemacht hatten im ganzen 18 Thaler Klassen. Eines der Ziele von FitContest war die Fitness der SchülerInnen durch Freude am Sport zu fördern. Eine Umfrage am Schluss zeigte, dass dieses Ziel bei den meisten erreicht wurde. Und die Organisatorinnen Regula Straub und Carla Spielmann sind überzeugt, dass die Freude am Sport auch nach FitContest anhalten wird.
Dokumente: Weitere Infos (pdf), LehrerInnen-Dokumentation (pdf), SchülerInnen-Dokumentation (pdf), Schlussbericht (pdf)

Links: Höchste Konzentration beim Klettern
Mitte: Spannung beim Abseilen.
Rechts: Die FitContest-Organisatorinnen Carla Spielmann und Regula Straub.

 

Rückblick auf fünf Jahre viTHAL
27. Juni 2006

Das Programm viTHAL neigt sich dem Ende entgegen. Unter Publikationen finden Sie einen Zeitungsartikel zum Abschluss-Anlass Mitte Juni in Balsthal.

 

Informationsanlass Gesundes Thaler Wasser
20. Juni 2006

Schweizer Hahnenwasser ist qualitativ gut, billig und schont die Umwelt. Gibt es dennoch Gründe für Mineralwasser aus der Flasche? Wie steht es um die Qualität des Thaler Wassers? An einem Info-Anlass im Rahmen von viTHAL geben ExpertInnen Antworten auf diese und weitere Fragen und stehen auch für Ihre Fragen zur Verfügung.

Wir freuen uns, wenn wir Sie begrüssen dürfen am Montag, 26. Juni 2006, 19.30 Uhr beim Dorfbrunnen Balsthal (Goldgasse).

Flyer (pdf)


Jahresbericht 2005
23. Mai 2006

Was lief bei viTHAL im 2005? Der Jahresbericht unter Publikationen gibt Antworten.


viTHALe Spargel-Menus

12.05..2006

Sobald das Wetter mitspielt sind sie wieder zu haben: Die exklusiven Thaler Grünspargeln aus Lau-persdorf. Kein Wunder also, dass die aktuellen viTHAL-Menus ganz im Zeichen dieser besonderen Thaler Spezialität stehen. Folgende fünf Thaler Gasthäuser warten mit eigenen Spargel-Kreationen auf und verwöhnen ihre Gäste mit dieser besonderen regionalen Spezialität:
Gasthof Kreuz in Welschenrohr
Gasthof Limmernschlucht in Mümliswil
Gasthaus Krone in Laupersdorf
Pintli Neu Falkenstein in Balsthal
Hotel St. Joseph, Gänsbrunnen


Newsletter April 2006
25.04. 2006

Den aktuellen Newsletter mit vielen aktuellen Daten und Informationen zu den verschiedenen viTHAL-Projekten finden Sie ab sofort unter Publikationen


Thaler Abendlauf

25.04..2006

Der beliebte Lauf findet auch dieses Jahr wieder statt und zwar am 23. Juni in Matzendorf. Gestartet wird in verschiedenen Kategorien mit Distanzen zwi-schen 0.6 und 10 Kilometer. Infos und Ausschreibung


Zwei Exkursionen auf dem Juraweg Thal

25.04..2006

Exkursion zum Thema Artenvielfalt und Bewirtschaftung der Heumatten:
2. Juli 2006, 10.30 bis ca. 15.00 Uhr. Start: Bhf. Balsthal.
Morgenexkursion zur Meistersängerin der Jurahöhen:
Mittwoch, 24. Mai 2006. 06.45 bis ca. 10.30 Uhr. Start: Dorfplatz Herbetswil (Haltestelle Postauto)
Details www.jurawegthal.ch


mit viTHAL fit in den Sommer

24.04..2006

Wer sich regelmässig bewegt, bleibt fit! Aus diesem Grund startet viTHAL die Aktion «Fit in den Sommer». Vom 1. Mai bis am 31. Juli stehen im Thal vier Strecken für das tägliche Training bereit. viTHAL lädt alle ein, diese Strecken für ihr regelmässiges Training zu benutzen, sei es walkend, joggend, bikend oder wandernd. Die Strecken sind so gewählt, dass sie von allen absolviert werden können. Jeweils am Anfang und am Ende der Strecken befindet sich eine Holz-Box. Beim Start kann jede/r SportlerIn einen Talon mitnehmen, am Ziel kann er diesen im zweiten Kasten deponieren, versehen mit seiner zurückgelegten Trainingszeit. Das wiederholte Training auf der gleichen Strecke ermöglicht, den eigenen Fortschritt zu sehen. Der Erfolgsläufer Reto Dietiker hat auch für die vier Strecken seine Trainingszeit aufgestellt. Die Zeit soll als Ansporn für alle SportlerInnen gelten. Wichtiger als die schnellste Zeit bleibt aber auch hier der Spass an der Bewegung.
Als zusätzlichen Ansporn verlost viTHAL unter allen, die mitmachen attraktive Preise, zum Beispiel Gutscheine für Sportausrüstungen. Die Verlosung findet am 6. August 2006 statt. Gleichzeitig wird dann auch der Start zu den zweiten Thaler Bewegungswochen unter dem Motto «viTHAL bewegt» sein. Für Bewegung im Thal ist also weiterhin gesorgt.

Holzkasten beim Start Holzkasten beim Ziel

Balsthal Matzendorf Welschenrohr Mümliswil

Medienmitteilung zum Auftakt der Aktion (pdf)


Naturpark Thal erfolgreich lanciert

11.03..2006

Bei Schnee und kalten Temperaturen hat Regierungsrat Walter Straumann am 11. März 2006 den Naturpark Thal offiziell lanciert. Auf dem Bauernhof der Familie Jaus in Laupersdorf pflanzte er einen Hochstamm-Apfelbaum als Zeichen für den Aufbruch. Das Alphorntrio Horngraben Matzendorf sorgte für den musikalische Rahmen des Anlasses. Trotz dem schlechten Wetter verfolgten rund 100 Personen die Lancierung. www.naturparkthal.ch



Dank FitContest kommt Bewegung in die Thaler Schulen

01.03.2006

Um wie viel lässt sich meine Kondition in drei Monaten verbessern? Über 320 SchülerInnen aus 18 Thaler Schulklassen werden diese Frage bis im Juni für sich beantworten. Sie alle haben sich nämlich verpflichtet am Projekt FitContest mitzumachen, das von viTHAL unterstützt wird. Die Idee des Projektes besticht durch seine Einfachheit: Klassenweise konnten sich die Thaler 7. bis 9.-Klässler für FitContest anmelden. In diesen Tagen findet ein Koordinations- und Konditionstest mit einem anspruchsvollen Hindernislauf statt. Klassenweise legen die SchülerInnen diesen Parcours zurück und bestimmen so ihren aktuellen Fitness- und Beweglichkeitsstand. Danach trainieren die SchülerInnen mindestens einmal pro Woche zusammen und mindestens ein weiters Mal für sich alleine. Im Juni findet der selbe Test nochmals statt. Dann wird herauskommen, welche Klasse am meisten zulegen konnte. Jenen beiden Klassen, deren Fitness sich am meisten verbessert hat, gewinnen einen Schnupperhalbtag Gleitschirmfliegen respektive Klettern. mehr...




Impressionen vom FitContest vom 1. März an der Schule Mümliswil


Lancierung Naturpark Thal

21.02.2006

Die vielen kleinen Schritte der letzten Jahre und Monate nehmen Gestalt an: Am 11. März wird der Solothurner Regierungsrat Walter Straumann als Lancierung des Naturparks Thal einen Apfelbaum pflanzen. Der Baum ist Bestandteil einer grossen Hochstamm-Obstbaum-Pflanzaktion, die zum Ziel hat, die wertvollen Hochstamm-Bäume im Thal zu erhalten. Die Pflanzung findet statt auf dem Bauernhof der Familie Jaus in Laupersdorf.
Ausserdem werden die Projektverantwortlichen über den Projekstand informieren, es erscheint auf diesen Tag hin eine Informationsbroschüre über den Naturpark Thal und die Website www.naturparkthal.ch wird aufgeschaltet. Wir laden alle Interessierten ein, an der Lancierung teilzunehmen.

Programm Lancierung Naturpark Thal (pdf)
Medienmitteilung "Lancierung Naturpark Thal" (pdf)


Newsletter Februar 2006
20.02. 2005

Den aktuellen Newsletter mit vielen aktuellen Daten und Informationen zu den verschiedenen viTHAL-Projekten finden Sie ab sofort unter Publikationen


Jahresbericht 2005
06.02.2006

Der zweiseitige Bericht (pdf, 200kB) gibt einen kurzen Überblick über die viTHAL-Tätigkeiten im letzten Jahr. Denn ausführliche Jahresbericht erhalten Sie ab April 2006 unter [email protected].


HOP Hochstamm-Obstbaum-Pflanzaktion
06.02..2006

Mit dem Projekt HOP (Hochstamm-Obstbaum-Pflanzaktion) unternimmt viTHAL etwas gegen das Verschwinden der Hochstamm-Obstbäume. Die prächtigen Hochstamm-Obstbäume sind nicht nur eine Augenweide, sie bieten auch vielen Vogel-, Insekten- und anderen Tierarten den notwendigen Lebensraum. Mit der Hilfe von Sponsoren möchten wir die Baum-Setzlinge den Landwirten gratis zur Verfügung stellen. Bereits mit 100 Franken machen Sie es möglich, dass ein neuer Hochstammbaum gepflanzt wird. Sie erhalten dafür eine Urkunde, Sie werden auf der Website von viTHAL und in einem Inserat namentlich aufgeführt. Ausserdem wird bei jeder «Hostette» ein Schild der Sponsoren angebracht. Gerne informieren wir Sie im Detail. Schreiben Sie uns ein Mail oder rufen Sie uns an (062 386 12 30).

Projektbeschrieb HOP (pdf, 1.8MB)
Übersicht über geplante Neupflanzungen


Schneeschuhwanderung - Winterzauber auf dem Juraweg

16.01.2006

Lernen Sie den Juraweg Thal im Winter kennen! Auf unserer geführten Wanderung von Bremgarten auf den Oberberg und zurück geniessen Sie den Zauber der verschneiten Jurahöhen und erleben die perfekte Symbiose von Schneesport und Naturerlebnis.

Sonntag, 5. Februar 2006, 13 - 16 Uhr, Treffpunkt: Restaurant Bremgarten, oberhalb Laupersdorf

Vorkenntnisse und Anmeldung sind keine erfoderlich. Skistöcke sind von Vorteil. Schneeschuhe Können bei Bedarf für 17. beim Verein Region Thal gemietet und reserviert werden (ab Schuhgrösse 36, solange Vorrat). Durchführung: Telefon 1600 gibt ab Samstag Auskunft, ob der Anlass durchgeführt werden kann.

 

News 2005

 


Schritt für Schritt zum «Regionalen Naturpark Thal»

19.12. 2005

Die Chancen stehen gut, dass ein grosser Teil der viTHAL-Arbeit im Rahmen eines «Regionalen Naturparks Thal» weitergeführt werden kann. Diesen Herbst haben alle Thaler Gemeinderäte ihre grundsätzliche Zustimmung zum Projekt gegeben. Für das Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft BUWAL hat die Machbarkeitsstudie Pilotcharakter. Im Moment ist die Projektleitung daran, die einzelnen Teilprojekte und die so genannte «Charta» auszuarbeiten sowie die Finanzierung sicherzustellen. Ausserdem ist ein Prospekt in Vorbereitung, der detailliert über den Naturpark informiert. Machbarkeitsstudie Regionaler Naturpark Thal (pdf, 790 kB)


Newsletter Dezember 2005
12.12. 2005

Den aktuellen Newsletter mit vielen aktuellen Daten und Informationen zu den verschiedenen viTHAL-Projekten finden Sie ab sofort unter Publikationen


Alles für frohe Weihnachten!

12.12. 2005

Weihnachtseinkäufe im Thal machen doppelt Freude: Individuelle Geschenke für Sie und sichere Arbeitsplätze im Thal. Kurz: sie erhalten das Thal lebens- und wohnenswert! Mit ihrer Weihnachtsaktion in Form einer Einkaufstasche, die an alle Thaler Haushalte verteilt wurde, macht viTHAL zusammen mit den Thaler Gemeinden und dem Gewerbeverein Balsthal-Klus auf diese Vorzüge aufmerksam. Wir wünschen Ihnen schöne Festtage & einen viTHALen Start ins neue Jahr.


viTHAL-Abschluss

12.12. 2005

Das Pilotprogramm viTHAL läuft Mitte 2006 aus. An einem Abschlussanlass am Freitag 12. Mai 2006 wollen wir einen offiziellen Schlusspunkt setzen. Genaue Infos folgen später.


Ernährung bei Kindern

12.12. 2005

Seit September informieren eine dipl. Ernährungsberaterin und Schulärzte/innen an Elternabenden in allen Thaler Gemeinden über die richtige Ernährung bei Kindern und Jugendlichen. Zur Sprache kommt auch der Ernährungskoffers, ein Lehrmittel, das von Thaler Lehrerinnen im Rahmen von viTHAL entwickelt wurde und mittlerweile weit über das Thal hinaus Anklang findet. Der letzte solche Abend findet am Mo. 09.01.06 um 19.30 Uhr im Mehrzweckgebäude Herbetswil statt. Der Abend steht allen Interessierten offen, eine Anmeldung ist nicht nötig.


Newsletter November 2005
31. Okt. 2005

Den aktuellen Newsletter mit vielen aktuellen Daten und Informationen zu den verschiedenen viTHAL-Projekten finden Sie ab sofort unter Publikationen


viTHAL am VEBO-Bazar

31. Okt. 2005

viTHAL wird mit einem Stand am VEBO-Bazar in Oensingen präsent sein. Der Bazar inklusive Tag der offenen Tür ist ein traditioneller, jährlich gegen Weihnachten statt-findender Anlass, dieses Jahr am 25. und 26. Novmber. Wir sind stolz, dass wir als einzige auswärtige Organisation dieses Jahr als Gast eingeladen sind.
Besuchstag : Fr. 14.0016.30 Uhr und Sa. 8.3011.30 Uhr.
Bazar: Fr. 14.0021.00 Uhr und Sa. 8.3017.00 Uhr.


Richtige Ernährung bei Kindern & Jugendlichen

31. Okt. 2005

An Elternabenden in allen Thaler Gemeinden informieren eine dipl. Ernährungsberaterin und der/die Schularzt/ärztin über die richtige Ernährung bei Kindern & Jugendlichen und über den Einsatz des Ernährungskoffers, ein Lehrmittel, das von Thaler Lehrerinnen im Rahmen von viTHAL entwickelt wurde und mittlerweile weit über das Thal hinaus Anklang findet. Die Abende stehen allen Interessierten offen, eine Anmeldung ist nicht nötig.

07.11.05 19.30 Uhr Singsaal Rainfeldschulhaus, Balsthal
15.11.05 19.00 Uhr Pfarreiheim Matzendorf
22.11.05 19.30 Uhr Pfarreisaal Laupersdorf
28.11.05 19.30 Uhr Welschenrohr Medienraum Dünnerehof
09.01.06 19.30 Uhr Mehrzweckgebäude Herbetswil
In Holderbank, Aedermannsdorf & Mümliswil haben die Elternabende bereits stattgefunden.


Unser Kind ist dick - was tun?

18. Okt. 2005

Hinter Übergewicht stecken viele Ursachen wie z.B. Bewegungsmangel, Fernsehen, Nahrungsmittelüberfluss oder Erbfaktoren. In der grossen Gruppe der Überwichtigen sind Kinder stark vertreten. Viele leiden unter diesem Zustand. Schon früh werden sie von den Gleichaltrigen etikettiert und an den Rand gestellt, dazu kommen häufig gesundheitliche Probleme, was ihre Lebensqualität beeinträchtigt. Was ist zu tun? Grundsätzlich ist da ein Kampf im Gange, den jede/r Einzelne und jede Familie für sich führen muss. Sie sind aber nicht allein. Es gibt Hilfsmittel und Hilfsangebote. Wir möchten mit Ihnen darüber sprechen und Ihnen Mut machen, den Kampf aufzunehmen, am
Montag, 14. November 2005, 19.30 Uhr
im kath. Pfarreiheim Balsthal.

Mit Referaten und als DiskussionsteilnehmerInnen stehen Ihnen zur Verfügung:
Frau Dr. B. Wendel, Psychiaterin, KJPD
Frau B. Rust, dipl. Ernährungsberaterin, KJPD
Herr Dr. U. Morf, Hausarzt
Frau S. Uebelhardt, dipl. Ernährungsberaterin
Schulärzte und -ärztinnen aus dem Thal

Flyer (pdf, 80kB)


Wie weiter nach dem Ende von viTHAL?
3. Okt. 2005

Seit Projektbeginn vor vier Jahren ist viTHAL zu einer bekannten und breit akzeptierten "Marke" im Thal und darüber hinaus geworden. Mitte 2006 läuft das Pilotprogramm viTHAL nun aus. Das Weiterführungskonzept zeigt auf, wie die längerfristige Weiterführung und die Etablierung der viTHAL-Projekte nach 2006 zu erreichen sind.
Weiterführungskonzept (pdf, 130 kB) 


Most- und Apfelrezepte
3. Okt. 2005
Lust auf gluschtige Rezepte mit Äpfeln und Most? Am Mosttag zeigte Theres Kohler-Reubi wie's geht. Die Rezepte finden Sie auch hier.  

Thaler Mosttag
13. Sept. 2005

Ein Tag ganz im Zeichen des Mosts. Organisiert von viTHAL und dem Obst- und Gartenbauverein Balsthal.

Samstag, 24. Sept. 2005 ab 10.00 Uhr
Mosterei Alti Litzi Balsthal (Geissgässli 2)

Aus dem Programm:
Experten helfen Ihnen weiter! Apfelsortenbestimmung und Tipps im Umgang mit Krankheiten und Schädlingen. Bringen Sie einige Äpfel oder befallene Äste/Blätter zur Bestimmung mit.
Nationale Meisterschaft im Mostkrugschieben
Wettbewerb
Informationen zum Thema Most und Apfelbäume

Details zum Programm gibt der Flyer (pdf)




Wild- und Wanderzeit auf dem Juraweg Thal
6. Sept. 2005

Vom 1. bis 16. Oktober 2005 laden die Berggasthöfe entlang des Jurawegs Thal zur «Gastrowoche». Während zwei Wochen offerieren sie Spezialitäten aus dem Thal regional, saisonal und hausgemacht.

Details
Prospekt  
www.jurawegthal.ch


«viTHAL bewegt» hat bewegt
5. Sept. 2005

Während zwei Wochen suchte das Thal seine sportlichste Gemeinde. An rund 80 Bewegungsangeboten konnten die ThalerInnen Punkte für ihre Gemeinde sammeln. Nach der Auszählung aller Punkte stand am späten Nachmnittag des 4. Septembers fest: Matzendorf ist die viTHALste Gemeinde im Thal. Dahinter folgen Welschenrohr, Aedermannsdorf, Herbetswil und Laupersdorf.
Neben dem Punktesammeln war das Hauptziel von «viTHAL bewegt» die Freude an der Bewegung zu fördern. Ausserdem bot es eine gute Gelegenheit, neue Sportvereine und Sportarten zu entdecken sowie Leute in den Nachbargemeinden zu begegnen. Und dies wurde sicher erreicht. Viele Angebote verzeichneten Rekordbeteiligungen. Gross war auch der Andrang am Abschluss-Event im Balsthaler Moos. Bilder vom Anlass gibt es unter www.vithal-bewegt.ch


Tage der Natur 2005
23. Aug. 2005

Die Thaler Natur braucht ständige Pflege. Aus diesem Grund laden viTHAL und die Thaler Gemeinden die Bevölkerung ein, zu den diesjährigen «Tagen der Natur». An drei Samstagen im September werden wieder Waldränder ausgelichtet, Brombeerhecken zurückgeschnitten, Bachbette gesäubert oder neue Hecken angepflanzt.
Die Thaler Bevölkerung ist aufgerufen, sich einige Stunden Zeit zu reservieren und sich für ihre nächste Umgebung einzusetzen. Neben Bewegung an der frischen Luft gibt es als Abschluss ein viTHAL-Zvieri aus dem Thal.

  Welschenrohr
Laupersdorf
Holderbank
Balsthal
Mümliswil
Matzendorf
03. Sept., 13.00 Uhr, Schulhaus
10. Sept., 13.00 Uhr, Schulhaus
10. Sept., 08.00 und 13 Uhr, Werkhof
10. Sept., 08.30 Uhr, Hunzikerhof
17. Sept., 08.00 Uhr, Kätzlimatt
17. Sept., 13.00 Uhr, Werkhof
 

Am nächsten Sonntag startet «viTHAL bewegt»
17. Aug. 2005

Der Auftakt zu den ersten Thaler Bewegungwochen findet in Form eines Fackellaufes quer durch alle Thaler Gemeindne statt. Die Fackel startet am So, 21. August um 17.00 Uhr beim Bahnhof Gänsbrunnen. Anschliessend trägt je eine Person aus jeder Gemeinde die Fackel von Gemeindegrenze zu Gemeindegrenze. Jeweils in der Dorfmitte, bei den Raiffeisenbanken wird das Feuer in Form einer Finnenkerze entzündet. Unter den LäuferInnen finden sich verschiedene prominente ThalerInnen aus Politik und Sport, wie zum Beispiel Nationalrätin Elvira Bader (Mümliswil-Ramiswil). Höhepunkt des Fackellaufes ist die Entzündung des Feuers beim Drive-In-Bancomaten in Balsthal um ca. 20.00 Uhr durch den Solothurner Kantonsratspräsidenten Ruedi Lehmann.
Das Feuer soll Symbol sein für Bewegung und Begeisterung. Alle ThalerInnen sind eingeladen, am Fackellauf durch die eigene Gemeinde oder durch das ganze Thal teilzunehmen zu Fuss, mit dem Velo oder den Inlineskates. Die Raiffeisen-Banken offerieren den TeilnehmerInnen in jeder Gemeinde eine kleine Stärkung. Einen Plan mit der genauen Route befindet sich unter www.vithal-bewegt.ch.


Newsletter August 2005
16. Aug. 2005

Der August-Newsletter steht ganz im Zeichen von «viTHAL bewegt», den ersten Thaler Bewegungswochen, die am 21. August mit einem grossen Fackellauf quer durch das Thal startet.
Newsletter (pdf, 250kB)
Website viTHAL bewegt


viTHAL-Sommermenus
27. Juli 2005

Damit die Sommergefühle trotz dem kühlen Juli voll durchbrechen können, bieten die viTHAL-Wirte Hans Läuffer vom Gasthof Kreuz in Welschenrohr und Peter Bader vom Gasthaus Krone in Laupersdorf ihre Sommer-Menukarten an. Z.B. den Tomatensalat mit Basilikumstreifli bei Baders in Laupersdorf, garniert mit feinen Reckenchiener-Käsespähnen. Wer etwas mehr Hunger hat, der schickt den Wirt an den Holzgrill, wo er die Guldenthaler Bratwurst zubereitet. Im Kreuz Welschenrohr gibts die zarten Angus-Entrecôte und die rassigen Schaschlick-Spiessli. Endgültig Sommer ist es dann spätestens bei Läuffers Waldbeeren mit Vanilleglace zum Dessert. Wer den Sommer also auch kulinarisch geniessen will, der braucht also nicht in die Ferne zu schweifen und schon gar nicht Lebensmittel aus der Ferne einzukaufen. Der Sommer und die sommerlich eingestellten viTHAL-Wirte locken ganz in der Nähe mit dem Besten, was sie zu bieten haben.


www.vithal-bewegt.ch ist Online
19. Juli 2005

"viTHAL bewegt", die 1. Thaler Bewegungswochen rücken näher. Ab sofort erfahren Sie alles rund um viTHAL bewegt auf der extra dafür eingerichteten Website www.vithal-bewegt.ch.


Newsletter Juli 2005
13. Juli 2005

Den aktuellen Newsletter mit vielen aktuellen Daten und Informationen zu den verschiedenen viTHAL-Projekten finden Sie ab sofort unter Publikationen


Thaler Abendlauf 2005 mit neuem Teilnehmerrekord
4. Juli 2005

325 LäuferInnen nahmen am Thaler Abendlauf 2005 teil und sorgten für einen neuen Rekord. Besondere Aufmerksamkeit schenkte viTHAL der gesunden Verpflegung im Ziel. Hier erwartete die SportlerInnen ein vielfältiges Gemüse- und Früchtebuffet und der überaus beliebte viTHAL-Burger aus Fleisch, Gemüse und Vollkornbrot aus dem Thal. Er wurde entwickelt von der Ernährungsberaterin Susanne Uebelhardt zusammen mit der Metzgerei Stübi und der Bäckerei Nick aus Matzendorf.
Rangliste


Auf den Spuren des Gelbringfalters
21. Juni 2005

Der vom Aussterben bedrohte Gelbringfalter hat im Thal einer seiner letzten Lebensräume. Am Samstag, 2. Juli 2005 führt Sie viTHAL auf einer Exkursion in die Welt des seltenen Schmetterlings. Weitere Informationen


Exkursion in naturnahe Gärten
14. Juni 2005

Naturnahe Gärten mit bunten Blumen, lauschigen Ecken mit grünen Sträuchern oder dem schützenden Blätterdach eines Baumes lassen einen die Hektik des Alltags vergessen. Naturnahe Gärten sind aber auch wertvolle Lebensräume für Insekten, Vögel, Igel und andere Tiere. Mit wenig Aufwand können auch Sie aus Ihrem Garten ein Paradies für sich und viele Tiere machen. viTHAL lädt sie ein auf eine Exkursion in einen Hausgarten in Balsthal. Hier wird Ihnen die Garten-Expertin Claudia Müller viele Tipps geben, wie Sie mit wenig Aufwand einen gewöhnlichen Garten in einen wertvollen, naturnahen Garten verwandeln können. Der Anlass findet statt am Freitag, 24. Juni 2005, 19 Uhr, Treffpunkt ist beim Feuerwehrmagazin Balsthal.
Den Flyer bekommen Sie unter Publikationen


Jahresbericht 2004
17. Mai 2005

Was lief bei viTHAL im 2004? Der Jahresbericht unter Publikationen gibt Antworten.


Newsletter Mai 2005
4. Mai 2005

Den aktuellen Newsletter mit vielen aktuellen Daten und Informationen zu den verschiedenen viTHAL-Projekten finden Sie ab sofort unter Publikationen


Anlässe auf dem Juraweg Thal
05. April 2005

19. Mai 2005: Präsentation des neuen Juraweg-Prospekts mit Karte.
2. Juli 2005: Exkursion "Auf den Spuren des Gelbringfalters". Das Gebiet des Jurawegs Thal ist für den seltenen Schmetterling einer der letzten Lebensräume in der Schweiz.
Herbst 2005: "Gastrowochen": Lassen Sie sich in den Berggasthöfen entlang des Jurawegs Thal verwöhnen mit regionalen und saisonalen Angeboten.

Nähere Infos erhalten sie unter www.jurawegthal.ch


Einige Stunden für die Natur
03. März 2005

Die Thaler Natur braucht ständige Pflege. Aus diesem Grund laden viTHAL und die drei Thaler Gemeinden Welschenrohr, Herbetswil und Aedermannsdorf die Bevölkerung ein, zu ihren diesjährigen «Tagen der Natur». An den untengenannten Tagen im März und April werden Hecken, Gewässer und anderen naturnahen Lebensräume gepflegt. Die Bevölkerung ist aufgerufen, sich einige Stunden Zeit zu reservieren und sich für ihre nächste Umgebung einzusetzen. Nebst Bewegung an der frischen Luft gibt es als Abschluss ein viTHAL-Zvieri aus dem Thal.

Welschenrohr: Samstag, 2. April 2005, Treffpunkt: 13.00 Uhr beim Schulhaus, Auskunft: Christian Fink, Tel. 032 639 12 15

Aedermannsdorf: Samstag, 19. März 2005 (Verschiebedatum: 9. April 2005), Treffpunkt: 8.30 Uhr beim Schulhaus, Auskunft: Viktor Scheidegger, Tel. 062 394 22 56

Herbetswil: Samstag, 19. März 2005, Treffpunkt: 8.30 Uhr beim Werkhof, Auskunft: Kurt Huber, Tel. 062 394 14 79

Die restlichen Thaler Gemeinden führen ihre «Tage der Natur» wieder im Herbst 2005 durch.


viTHAL-Newsletter
25. Feb. 2005

Die neuste Ausgabe des viTHAL-Newsletters finden Sie ab sofort unter Publikationen. Mit demn "viTHAL-Newsletter" informieren wir Sie sechs Mal im Jahr über Anlässe, Aktuelles aus den Projekten, etc. Gerne senden wir Ihnen den Newsletter gratis per Post oder Email zu. Schreiben Sie uns dazu eine Mail.


Saisongerecht Kochen mit Thaler Produkten
24. Feb. 2005

Kochen mit Regionalen Produkten ist das Ziel eines Abends der Frauengemeinschaft und des Landfrauenvereins von Mümliswil-Ramiswil. Der Anlass findet statt am 9. März 2005 um 19.00 Uhr in der Schulküche des Schulhauses Rank.
Kosten pro Person: CHF 12.-, TeilnehmerInnenzahl ist beschränkt.
Weitere Auskünfte und Anmeldung: Cornelia Jaeggi, 062 391 13 70


Flyer Projekte 2005
Feb. 2005

Was läuft bei viTHAL im 2005? Der neue Flyer (pdf, 140kB) gibt eine Übersicht über laufende und geplante Projekte. Ein zweiter Flyer (pdf, 115kB) informiert über die Ziele von viTHAL.


Jahresbericht 2004
Feb. 2005

Der zweiseitige Bericht (pdf, 110kB) gibt in Kürze einen Überblick über die viTHAL-Tätigkeiten. Denn ausführliche Jahresbericht erhalten Sie ab April 2005 unter [email protected].


viTHAL-Menu jede Woche neu
Jan. 2005

Im Gasthof Bellevue in Höngen lässt sich jede Woche aufs neue viTHAL dinieren. Claudia Ris und Urs Kamber bieten ab sofort jeden Sonntag ein exklusives viTHAL-Menu an. Dabei richtet Sie sich konsequent nach dem regionalen und saisonalen Angebot. Frischer gehts nicht.
Gasthof Bellevue. Höngen. 062 391 55 22. [email protected]


Diskussionsrunde «Kultur und Chaos am Familientisch»
Jan. 2005

Das Problem ist verbreitet: Die Kinder wollen lieber Chips vor dem Fernseher als Gemüse am Mittagstisch essen. Wie soll man hier reagieren? An einer viTHAL-Diksussionsrunde unter dem Titel «Kultur und Chaos am Familientisch» gingen ca. 15 Personen solchen und ähnlichen Fragen nach und suchten in ungezwungener Runde gemeinsam nach Lösungsansätzen. Warum nicht die Kinder mit in die Menuplanung miteinbeziehen?


viTHAL-Kalender 2005
Dez. 2004

Der Kalender bietet jeden Monat schöne Bilder aus dem Thal, einen Wandervorschlag auf dem Juraweg und ein saisonales Rezept. Kosten: 8./ Stück (+Porto und Verpackung). Gerne nehmen wir Ihre Bestellung entgegen.

Klicken Sie auf das Kalenderblatt, um einen Eindruck vom Kalender zu bekommen. (pdf, 1.1MB) Ein Beispiel einer Kalenderrückseite finden Sie hier (pdf, 100kB).


Ballonwettbewerb auf dem Juraweg Thal entschieden



( für Vergrösserung aufs Bild klicken
)

Hunderte von Ballonen mit Wettbewerbskarte schickten die Thaler SchülerInnen am Ende ihrer Herbstwanderung auf dem Juraweg Thal in den Himmel. In den letzten Wochen kamen zahlreiche der Karten zurück. Einige schafften es nur knapp über das Thal hinaus, andere wurden vom Wind bis nach Italien getragen. Den Wettbewerb gewonnen hat die 2. Klasse der Bezirksschule Matzendorf. Von dieser Klasse kamen sieben Karten zurück, deren Ballone insgesamt 647 km zurückgelegt hatten. Die Klasse hat damit drei Fahrten auf der Solarbobbahn in Langenbruck gewonnen. Wir wünschen der Klasse viel Spass!

Gut besuchter Vortrags- und Diskussionsabend zur welt-weiten «Epidemie Übergewicht»

Übergewicht hat viele Ursachen. Einige davon zeigte der Ernährungsspezialist Thomas Peters vom Claraspital Basel in seinem spannenden Referat auf. Ernährungsberaterin Maja Angermeier plädierte für ein bewussteres Essen. Im Anschluss an die Referate folgte eine spannende und lebhafte Diskussion unter den rund 60 Anwesenden. Eine Gruppe von Interessierten will sich über diesen Vortragsabend hinaus mit dem Thema befassen und gründete zu diesem Zweck die "IG Gewichtsmanagement". Haben Sie Interesse, bei dieser IG mitzumachen? Schreiben Sie uns eine Mail.


Neue Liste regionaler Lebensmittel

Die Liste gibt Auskunft über Bezugsmöglichkeiten von Lebenmitteln aus dem Thal. Ein neues Layout macht die Liste noch übersichtlicher. Bestellen Sie die Liste bei uns oder laden Sie sie direkt hier runter (320kB)

converse verte converse homme 3 suisse converse converse basse noire femme converse basse femme